Schlagwort-Archive: Koralle

Kuscheln

DIMG_20140427_183003ie Clownfische habe sich mittlerweile an das Nesselgift der Kupferanemone gewöhnt und kuschen regelmäßig mit ihr. Meine Frau hofft das dies früher oder später dazu führt das die Zwei Eier legen (Zuchtbecken ik hör dir Trapsen 😉 … mal sehen. Am Ende dieses Beitrages gibt es auch ein kurzes Video dazu.

Es gibt fünf neue Korallen in meinem Becken:

  • Kelchkoralle (Tubinaria reniformis). Sie hat sehr schöne kleine gelbe Polypen die man nur sieht wenn man genau hinschaut.
  • Bartkoralle (Duncanopsammia axifuga). Tolles Tier und bereits eine meiner Lieblinge
  • Flötenkoralle oder Fingerkoralle (Caulastrea furcata). Wenn das Tageslicht aus geht kann man schön sehen wie sie ihre Tentakel ausbreitet und nach Nahrung fischt.
  • Blaulilafarbene Margeritenkoralle (Goniopora tenuidens). Mal eine neue Farbe im Becken. Bewegt sich schön bei leichter Strömung
  • Hammerkoralle (Euphyllia ancora). Sieht man in vielen Becken in grün. Ich fand orange, ist mal etwas anderes. Hat sich mittlerweile auch gut ausgebreitet.

Duncanopsammia axifuga Duncanopsammia axifuga Duncanopsammia axifuga Tubinaria reniformis Goniopora tenuidens Euphyllia ancoraCaulastrea furcataCaulastrea furcata

IMG_20140524_111232Mein Becken hat jetzt auch schon einige anspruchsvollere Korallen (SPS/LPS) und deshalb habe ich mir eine Osmoseanlage gekauft und noch einen Mischbett Vollentsalzer dahinter angeschlossen. Somit ist sicher gestellt das bei den zwei wöchentlichen Wasserwechseln nichts ins Becken kommt was dort nicht hinein gehört. Osmoseanlage und Entsalzer habe ich auf ein wasserfestes IMG_20140430_203319Brett montiert, so kann ich diese bei bedarf schnell auf und ab bauen. Bereits nach dem ersten Wasserwechsel mit dem „sauberen Wasser“ habe sich die Erscheinungsbilder einiger Korallen sehr positiv verändert!

 

Advertisements

Der Kaiser

IMG_20140419_152531Die Wasserwerte sind stabil geblieben, also durfte der Fischbestand wieder aufgestockt werden. Zufällig war gerade ein Streifen-Zwergkaiser (Centropyge Bispinosa) bei Zoo Becke angekommen. An dem konnte ich einfach nicht vorbei gehen. Er ist jetzt der Chef im Becken.

Ansonsten wachsen meine Korallen langsam. Besonders gut kann man dies an dem Keniabäumchen sehen:

 keniabaeumchen

Zum Ende gibt es noch ein Video. Hier sieht man wie die Kupferanemone einen Spaziergang unternimmt und anschließend gefüttert wird. Weiterhin ein paar Aufnahmen des Keniabäumchens, der Milka und des Korallenwächters.

Kleine Rückschläge

LIMG_20140416_183751eider ist nicht immer alles perfekt. Mir sind ein paar Fische gestorben und die Dendronephthya ist von ihrem Stein abgerissen. Denn die Koralle hätte wohl doch nicht über Kopf angebracht werden dürfen, weil sie aber  sehr arbeitsintensiv war (täglich direktes Füttern und Abstellen der Strömung) habe ich sie nicht ersetzt. Für das dahin Scheiden der Fische war wohl ein erhöhter  Salzgehalt verantwortlich.

DSC04693Die kleine Montipora hatte ich nicht gut genug fest geklebt. Denn zu meiner Überraschung habe ich sie als „Kleidungsstück“ auf dem Seeigel gefunden.

Nachdem die Wasserwerte wieder stimmen sehen die Korallen auch von nahen sehr gut aus.  Sogar die Tubastraea zeigt sich immer öfter.

IMG_20140329_201009 IMG_20140406_192025 IMG_20140413_191902 IMG_20140420_165809

Babys

IchMontipora digitata war in Köln beim Acroholiker! Dort habe ich drei kleine „Babys“ bekommen. Zwei Montipora Digitata und eine Pocillopora Damicornis. Bei einer der beiden Montiporas ist mir unterwegs ein „Ast“ abgebrochen. Diesen haben ich zu Hause auf einen kleinen Stein geklebt und so hatte ich unfreiwillig meinen ersten Ableger. Der Korallenwächter, hat sich die Montiporas auch direkt genauer angesehen.

Montipora digitata

Pocillopora_damicornis

Montipora digitata

 

 

 

 

IMG_20140411_191656Um den neuen Steinkorallen besseres Licht zu bieten haben mein Riff nochmals etwas umgebaut. Dabei habe ich dann gleich die Milka und die Dendronephthya neu angeklebt. So sieht das schon viel besser aus.

 

DPachyclavularia violaceaabei ist meine Röhrenkoralle einmal vom Riff gefallen und hat dabei eine Röhre verloren. So bin ich zu meinem nächsten Ableger gekommen.

Mein ZKoumansetta hectori oohändler hat mir noch eine kleine Montipora hodgsoni geschenkt und ich habe mir dort eine Hector Grundel gekauft.

Auf Pump?

KorallenwächterNach dem Wasserwechsel sind mein Werte wieder im Lot. Also nichts wie hin zu Zoo Becke und zwei neue Tiere holen. Einen langschnäutzigen Korallenwächter (Oxycirrhites typus) und eine Weichkoralle IMG_20140329_170046(Dendronephthya). Zusätzlich habe ich von einem Züchter in Bottrop noch eine Griffelkoralle aka. Milka (Stylophora pistillata) bekommen.

MilkaBeide Korallen mussten auf ihrem Stein befestigt werden. Dazu habe ich Orca Construct zwei Komponenten Kleber genommen. Das ganze wurde dann mit Kabelbindern fixiert. Insbesondere bei der Weichkoralle war dies nicht so einfach, weil DSC04668 sie über Kopf angebracht werden sollte. Mit dem Ergebnis bin ich nicht  zufrieden. Der Kleber trägt viel zu dick auf. Beim nächsten Wasserwechsel werde ich dies nochmal machen. Dann allerdings außerhalb des Beckens.

UmIMG_20140330_164547 die Magnesium, Calcium und Karbonathärte Werte gleichmäßig auf einem Level zu halten und weniger  Aufwand zu haben, ist eine Grotech TEC III NG Dosierpumpe in den Unterschrank eingezogen. Bei der Pumpe war kein Depoständer dabei. Da dieser allerdings 59€ kostet hatte meine Frau die Idee diesen selber zu bauen. Gesagt getan. Mit Hilfe von einem Vierkantholz sowie einer alten Schrank Rückwand war dieser schnell zusammen geschraubt.

Pimp my Aquarium

Meine Grundel ist leidIMG_2241er gestorben. Ich habe eine Neue gekauft aber auch diese ist nach kurzer Zeit von uns gegangen. Die Wasserwerte die ich regelmäßig erhoben habe waren eigentlich ok. Allerdings hatte ich den Salzgehalt länger nicht mehr gemessen (mein Messgerät war defekt). Ein Fehler! Als gestern mein Refraktometer angekommen ist stellte ich fest, das Becken ist übersalzen. Ich denke dies ist der Grund für das dahin scheinden der Grundeln und auch dafür das sich die Kelchkoralle (Tubastraea faulkneri) nicht enfalten will. Neben dem Refraktometer habe ich noch weiteres Zubehör gekauft:

IMG_2253Einen Wassermelder der ähnlich wie ein Rauchmelder Alarm schlägt, sollte es zu einem Wasserverlust im Becken kommen sowie einen elektrischen Scheibenreiniger mit dem ich grobe Verschmutzungen entfernen und auch die Rückwand des Beckens säubern kann.

UmDSC04579 den Wasserverlust durch Verdunsten zu minimieren, habe ich mir eine Abdeckung für das Filterbecken gebaut. Die Idee ist mir gekommen als ich bei Zoo Becke ein Aquarium gesehen hatte bei dem das Filter Becken so ähnlich DSC04580gebaut war. Dazu habe ich mir eine Schablone aus Pappe erstellt und nach erfolgreicher Anpassung diese auf eine Plexiglas Scheibe übertragen und ausgesägt. Danach habe ich noch Winkelleisten an gebracht. Ein zuIMG_20140308_123521sätzlicher Vorteil  ist, das Plätschern ist leiser geworden und ich habe mehr Stauraum im Unterschrank.

IMG_20140308_185238IMG_20140308_171434

Cleanup Crew

Maiden Schläfergrundel (Valenciennea puellaris)Meine braunen Schmieralgen wachsen fleißig weiter. Um sowohl diese ein zu dämmen und damit der Doktor geputzt wird habe ich heute ein paar neue Bewohner gekauft:

Ausserdem habe ich mir noch eine Röhrenkoralle (Pachyclavularia violacea) zu gelegt. Sie hat sich innerhalb eines Tages geöfnet und ist in der Strömung sehr schön an zu sehen.

Pachyclavularia violacea - Röhrenkoralle Röhrenkoralle (Pachyclavularia violacea)

Der Puzterlippfisch IMG_20140304_201048hat sich direkt an die Arbeit gemacht und sich um den Hawaii Doktor gekümmert. Die Grundel hat etwas Sand gesiebt und sich dann unter die grüne Krustenanemone zurück gezogen. Auch die Putzgarnele versteckt sich auch meist IMG_20140304_204017unter irgend welchen Steinen. Sobald ich allerdings etwas Futter in das Becken gebe kommt sie sofort heraus gekrabbelt und versucht hektisch etwas von dem Futter ein zu fangen.

Zum Schluss noch die aktuellen Wasserwerte:

  • Nitrit: < 0.01
  • Nitrat: 1
  • Magnesium: 1220 -> Angehoben
  • Calcium: 480
  • Phosphat: 0
  • Karbonhärte: 9 -> Angehoben
  • Armonium: 0
  • ph-Wert: 7.8